Der Flintenschuetze

    Home > Hersteller > Perazzi
     

The King of Classic Design Perazzi Sportflinten  & Jagd(!)flinten -

- Perazzi bietet im besten traditionellen Waffenbau - Bockflinten für Sport und Jagd in zeitlosem Design von hoher Qualität - zu einem fairen Preis Schützen, die mein Schießtraining für sich nutzen, können auch meine Hilfe für die persönlich richtige Konfiguration einer Perazzi Flinte in Anspruch nehmen. Dies geschieht über ein Probeschießen einer Perazzi MX8 auf meinem Arbeitsschießstand in Bockenberg und/oder einen von mir begleiteten Besuch in die Perazzi Fabrik. Berühren und Fühlen unter professioneller Anleitung führt zum Begreifen. Auch wenn Sie keinen Maßschaft benötigen, kann der Besuch der Firma für Sie hilfreich sein, weil Sie dann die Dimensionen des Produkts besser verstehen und die Wartezeit bis zur Fertigstellung verständlicher ist. In der Fabrik von Perazzi gibt es eine Anschusseinrichtung um die für Sie vom Perazzi Team eingestellte Flinte anzuschießen. Weiter verfügt die Firma über eine eigene Wurfscheibenanlage für alle olympischen Disziplinen.

Daniele Perazzi gründete die Firma 1952 im Alter von 20 Jahren. Er war das dritte Kind von Vieren aus einer norditalienischen Arbeiterfamilie. Sein Arbeitsleben hatte bereits mit 14 Jahren seinen Anfang genommen, als er für kleinere Waffenhersteller abeitete. Mit 20 Jahren entschloss er sich es alleine zu wagen. Zunächst produzierte er als Zulieferer und machte sich einen Namen mit einem Einabzug, den er sich patentieren ließ. Sodann entstand der Wunsch auch vollständige Waffen zu produzieren. Das geschah dann im kleinen Workshop im Keller des seines Hauses. Dabi entstand jährlich natürlich nur eine sehr kleine Anzahl von Flinten. Zu dieser Zeit kooperierte  Danielle Perazzi  mit Ivo Fabbri. Es entstanden einige hundert Fabbri-Perazzi Flinten. Der Nimbus Perazzi und der wirkliche Erfolg begannen erst  durch die Freundschaft mit Ennio Mattarelli. Mattarelli war ein begabter Waffendesigner, ein Topclass Trapschütze und er war auf der Suche nach einer geeigneten Trapflinte für die olympischen Spiele 1964. Matarelli wuße was er von seiner Trapflinte erwartete und er wählte Perazzi, um seine Erwartungen zu verwirklichen. Tatsächlich gewann Mattarelli mit dieser Waffe in Tokio die Goldmedallie und die internationale Sportschützenriege wurde auf den Hersteller Perazzi aufmerksam. 1968 ging Mattarelli mit einer neuen Perazzi Konstruktion nach Mexico. Leider gelang es Mattarelli nicht noch einmal die Goldmedallie zu gewinnen. Aber trotzdem machte die damals von ihm benutze Waffe  - nun berühmt - ihren Weg - die MX-8.

 



Die meisten Nutzer machen sich heute kaum eine Vorstellung darüber, welcher Aufwand betrieben werden muss, um eine qualitativ so hoch stehendes Produkt wie eine Perazzi Flinte bauen zu können. Perazzi ist dabei immer einen einen sehr konsequenten Weg gegangen - und geht ihn noch heute. Die meisten Kunden begreifen erst während der Fabrikbesichtigung, wie aufwändig diese Herstellung ist und das es sich bei einer MX8 nicht um Produkte von der Stange handelt, wie sie andere Hersteller anbieten

 

 



Für viele Schützen sind deshalb auch noch heute die Produkte der Firma Perazzi aus Norditalien der Olymp der Begehrlichkeit. Das hat seinen Grund: Man erwirbt mit  einem Produkt aus dem Hause Perazzi eine der solidesten undverlässlichsten Gebrauchsflinten überhaupt. Dabei sind es dynamische, gut balancierte Flinten, die dem Benutzer eine von hohe funktionale und ästhetische Qualität bieten, die trotzdem noch bezahlbar ist.

 

 



Perazzi baut die Flinten in so vielen Varianten und in den verschiedensten Kalibern, dass es selbst einen auf Flinten spezialisierten Händler kaum möglich ist, dem Kunden die Möglichkeiten, die eine Perazzi Produktpalette bietet, wirklich "live" nahezubringen. Die  Preisliste 2005 nennt allein 21 verschiedene Basismodelle, jedes mit vielen, für den jeweiligen Schützenzweck bestimmbaren Features. Für den Kunden bedeutet das genau zu überlegen, was er denn nun wirklich will und für welchen Einsatzzweck er die Flinte  schwerpunktmäßig benötigt. Als Neuling sollte man sich von einem wirklichen Fachmann bei der Festlegung  der Details helfen lassen - und dann seine Überlegungen auch reifen lassen.

Die Individualsierungsmöglichkeiten heben Perazzi Flinten von den meisten anderen Herstellern  größerer Stückzahlen deutlich ab. Dabei sind  es gerade die funktional bedeutsamen Optionen, wie z. B. Laufinnenkontur und Laufgewicht, - oder  der hervorragende schnelle Schaftservice, die bei Perazzi ganz individuelle Möglichkeiten  eröffnen, und die diese Flinten besonders für anspruchsvolle Nutzer mit Erfahrung begehrenswert machen. Perazzi ist ein Hersteller, der Sonderwünsche der Kunden  weitestgehend berücksichtigt und gleichzeitig eine sehr perfektionistische Einstellung zum Bereich Service hat. So gehört zur eigentlichen Flintenproduktion ein hervorragend organisierter Werksservice für Altkunden.  Mit einem Werkstattbus ist man auf den großen internationallen Wettkämpfen vertreten. Perazzi ist nach meiner Beobachtung der organisierteste Hersteller, der Flinten sowohl in größerer Stückzahl bauen kann, dabei die Kunden mit einem gut verarbeitetem  und traditionell hochwertigen Produkten  versorgt, als auch Custom Attribute nach Kundenwunsch ausführt.

 



Zusätzlich zu seinen Basismodellen bietet Perazzi seine Flinten auch mit handwerklich exquisit ausgeführten Gravuren an. Die Abstufungen sind im Wesentlichen SC3 - SCO - SCO Gold - CARTELLE - EXTRA und EXTRA Super. Mit jeder Gravurstufe wird auch die Holzqualität automatisch aufgewertet. Ab der Stufe "Cartelle" verfügen die Waffen über gravierte Seitenplatten. Der Kunde sollte seine Wahl nach seinen Vorstellungen und seinen finanziellen Möglichkeiten treffen und sich für eine originale (!) Gravurversion von Perazzi - oder eben für die Standardflinte entscheiden. Nachträgliche Veränderungen, mit Gravierarbeiten auf der Standardbasküle, entwerten die Waffe nur. Auch das Wechselchokesystem würde ich im Original einem Fremdhersteller vorziehen.



Wer in eine Flinte von Perazzi investiert, zahlt zwar einen höheren Preis, als  deutsche Jagdhobbyisten meist bereit sind für eine Flinte auszugeben, aber dafür  erhält man  auch als Gegenwert ein zeitloses Spitzenprodukt, welches  auch  nach Jahrzehnten immer noch aktuell sein wird. Es ist also ein Investition für's Leben - und darüber hinaus.

Der Eigentümer einer Perazzi kann sich beruhigt zurücklehen und die weiteren Entwicklungen, die da so kommen werden, gelassen an sich vorbeiziehen lassen. Die einmalige Kombination von Konstruktion, gutem Material, perfekter Verarbeitung, klassischem Design und verlässlicher Funktion wird dem Perazzi Kunden niemand mehr streitig machen können. Ultimativ ist eben Ultimativ. Und dieses Qualitätsniveau  gibt es auch nirgends billiger.  Die Perazzi Flinte ist ein Produkt für Leute, die es ernst meinen - mit dem Flintenschiessen.
Ja, es wird neue Flinten geben -  Hersteller X wird schon eine gut beworbene Neuheit bringen - aber die eindeutige Unverwechselbarkeit einer Perazzi und ihre klaglose Funktion in hunderttausenden von Abläufen werden das alles überdauern. Mechanik, Oberflächen, Passungen und Material dieser Flinten vermitteln dem Schützen  - wenn individuell richtig konfiguriert - das perfekte  Feeling.

 

Alle Waffenteile einer Perazziflinte werden mit modernen CNC Maschinen aus dem Vollen gefräst, aber die Oberflächenbearbeitung, der Zusammenbau und die Feinpassung der Teile zueinander erfolgt noch immer weitgehend von Hand. Und genau das spürt der Schütze schließlich beim Handling der Flinte. Die Preise ab ca. 7000,00€ für eine MX 8 Standardwaffe sind angesichts dieses relativ hohen Handarbeitsanteils absolut gerechtfertigt. Den besten Gegenwert erhält der Kunde m.E. ab der Version MX 2000 oder ab der Version SC3 - Letztere allerdings bei einem Preis von ca. 13600 Euro. Diese Flinten sind auch optisch exquisit.

 

 



Dem interessierten Käufer, der vorsichtiger kalkuliern muss oder will - aber auch äußerlich eine optisch ansprechende Flinte sucht, sei deshalb die MX 2000 empfohlen. (ab 7850,00€)

Die MX 8 gibt es - wie bereits erwähnt - seit 1968. Zwischenzeitlich gibt es auf dem Markt einige an ihr Konzept angelehnte Produkte. Aber die Perazzi MX 8 bleibt das Original.

Vor ein paar Jahren las ich einen Artikel (- er wurde geschrieben, weil ein anderer Hersteller gerade eine neue Flinte vorgestellt hatte -) in einer deutschen Waffenzeitschrift sinngemäß : die neue Flinte des Herstellers XY sei so gut, dass der Preis für eine MX 8 nicht mehr einzusehen sei, und Perazzi würde sich auf seinen Lorbeeren ausruhen. Ich halte solche Äußerungen für unseriös und es bleibt nur zu hoffen, dass die Leser auf solche plumpen Behauptungen nicht reinfallen. Seit 1968 hat Perazzi selbstverständlich die Flinte MX 8 in vielen Details verbessert. Nach fast 40 Jahren der Produktion hat das Produkt eine hohe Reife erreicht und ist ein Klassiker geworden. Die meisten anderen Hersteller müssen erstmal ein Produkt schaffen, welches von der Grundkonzeption her so vollkommen ist, dass es sich überhaupt eignet, einen solchen langen Zeitraum überdauern zu können.

Die Sieger, die internationale Wettbewerbe mit der MX8 gewonnen haben, bzw. auf den ersten 3 Plätzen gelandet sind, stehen hier. Warum sollten diese Schützen alle mit veralteten und überteuerten Waffen antreten?

Die Besitzer eines solchen unverwechselbaren Qualitätsprodukts sind natürlich auch Neidern ausgesetzt. Und Neider erkennt man an ihren ewig gleichen Botschaften: In Wirklichkeit seien die Perazzi Flinten schlecht. Keinesfalls seien sie ihr Geld wert, sie seien häßlich, ihr Design wäre veraltet und in Wahrheit seien sie lieblos hergestellte Massenprodukte. Und dann kommt der entscheidende Schlag: Der einzige Grund warum jemand eine Perazzi kaufen würde, könne nur in seiner Eitelkeit liegen. Sie seien nur was für Aufschneider mit Minderwertigkeitskomplexen. Ich kann dazu nur sagen: Gehen Sie ruhig zum Schießstand, besitzen und zeigen Sie Ihre Perazziflinte und helfen Sie damit den Neidern das zu finden, was sie eigentlich schon immer wollten: Eine Flinte von Perazzi! Neid ist übrigens nichts anderes als ein Indiz für das eigene nicht unterdrückbare Wollen. (Näheres darüber ist zu lesen bei: Zeitgefühl)
(Der Autor Gerd Lothar Reschke beschreibt dort feinsinnig das Käuferverhalten bei Luxusuhren. Das dortige Zenario lässt sich auch auf den Flintenmarkt übertragen.)

Ein schwerer Fehler iat die einseitig Betonung des Sportflintenprogramms!
Die Flinten von Perazzi sind bei uns leider nur als Sportflinten bekannt.  Das liegt allerdings auch am Hersteller selbst und wie er sich dem Publikum präsentiert. Schon die Webseite von Perazzi macht deutlich dass es hier um Sportflinten geht. Kar.l C. Lippard  hat 1994 ein  kleines Buch  über die gesamte bisherige Perazzi Produktion herausgebracht.  Auch dieses Buch hat den Titel - Perazzi - World's Best Competition Shotguns -  Tatsache ist jedoch, dass der Hersteller auch  wunderbare, führige Jagdflinten anbietet, die auf der MX8  Konstruktion basieren - aber nicht die - für die Jagdwaffe entbehrliche - herausnehmbare Schlossgruppe haben. Sie haben eine völlig andere Balancecharakteristik als die Sportwaffen. Mit 75er Lauflänge sind sie generell für alles Schießen geeignet und taugen sowohl für Jagd und Parcours als auch für die gelegentliche Runde Trap/Skeet. Die Jagdflinten unterscheiden sich in der Ausstattung deutlich von iden Sportflinten: Sie verfügen u. a. über einen Jagdschaft mit  Halbpistolengriff, eine besondere Laufkontour, eine schmalere Schiene und ggf. Fixchokes. In den Kalibern 12, 20 und 28 sind es wunderbare Flinten, deren Mündungen wie von selbst zu laufen scheinen. Mir persönlich hat es gerade das Modell im Kaliber 28 besonders angetan. Perazzi fertigt auch dafür eine eigene Baskülengröße. Eine wunderbare Waffe in einem der effizientesten Schrotkaliber auf Hase, Fasan und die gelegentliche Ente. Ideal für die Stöberjagd mit dem Hund. Leicht und dabei fast rückstoßfrei zu schießen - und natürlich angenehm zu tragen. Deutsche Jäger täten gut daran, sich mit den Jagdflinten von Perazzi etwas näher auseinanderzusetzen. Aber auch Perazzi sollte die jagdliche Produktschiene deutlicher herausstellen.

Ein schönes Beispiel für eine rein jagdliche Perazzi Flinte in SC 3 Ausführung zeigt das nachfolgende Foto. Es handelt sich um die Flinte eines Kunden. Die Flinte ist ca 30 Jahre alt.

 



In SC3 Ausführung wirken alle Perazzi Flinten bereits sehr elegant. Der Preis einer SC3 liegt ungefähr bei 13000,00€. Also nichts für Leute, die sich die Waffenschränke mit Dies und Das "voll ramschen" und zu kaufen gewohnt sind, was ihnen durch die Werbung vorgeflüstert wird. Eine Perazzi ist was für qualitätsbewuße Puristen, die z.B. einen exquisiten jagdlichen 98er oder Ähnliches von einem guten Büchsenmacher im Waffenschrank haben und dazu noch ein Pendant als Flinte suchen. Weniger ist mehr - Sie erinnern sich?

 



In der Fabrik von Perazzi herrscht ein geschäftiges und aber sehr geordnetes Treiben, welches jeden Besucher gleich in seinen Bann zieht. Auch hat man dort die Möglichkeit sich seine Perazzi Waffe individuell anschäften zu lassen und die Details genau festzulegen. Bei einem Neukauf wird die Waffe in der Fabrik professionell angemessen. Man braucht lediglich einen Termin und einen gültigen Kaufvertrag über die noch nicht ausgelieferte Waffe. Die bestellte Waffe wird dann - wenn es soweit ist - mit dem inpiduellen Schaft, dem vom Kunden ausgesuchten Schaftholz und nach den festgelegten Spezifikationen für die Waffe ausgeliefert.

 

 



Der der Schaftservice der Fabrik ist im Kaufpreis der Flinte enthalten. Das mit dem Anmessvorgang betraute Personal ist sehr erfahren und auch die dafür verwendeten Werkzeuge sind eindrucksvoll perfekt. Schließlich werden täglich Schützen aus der ganzen Welt bedient. Darunter viele Aktive aus den Nationalkadern. Ich war bereits auch mit einigen Kunden aus meinem Schießunterricht vor Ort.

 



Mitarbeiter Fabrizio Sallvinelli - selbst ein Trap Profi - ist ein erfahrener und besonnener Spezialist, der immer - ich kenne ihn schon 8 Jahre - den perfekten Schaft ermittelt. Dies hat er auch für mich getan. Und auch Mauro Perazzi persönlich ist sich - wenn es ihm zeitlich möglich ist - nicht zu schade, Schäfte für seine Kunden anzumessen. Man spürt dabei förmlich, dass ihm diese Arbeit Spass macht.

 



Als Service für meine Kunden des Flintentrainings, die eine Perazzi Flinte - bei welchem Händler auch immer - erwerben wollen, und sicher sein wollen, dass sie die richtige Flinte erwerben, biete ich eine Factorytour an. So erhalten Sie auf jeden Fall eine persönliche Betreuung und können aus der großen Produktpalette die für Ihren Zweck richtige und persönliche Perazzi Flinte festlegen ohne von den Varianten vor Ort überfordert zu werden.  Bei entsprechender Planung können Sie auch noch mit mir einen Flintenkurs in Lonato oder Ghedi absolvieren. Für die Details fragen Sie bitte telefonisch an. Ebenso besteht die Möglichkeit für Altbesitzer sich einen neuen Schaft in der Fabrik anmessen zu lassen. Diese Anmessung und die Ausführung des Schaftes sind dann bei Perazzi allerdings kostenpflichtig.

 




Nach dem Anmessen des Schaftes geht es zum Aussuchen des Holzes für die neue Flinte. Im klimatisierten Schaftlager sind die Hölzer noch Kategorien SC3, SCO, usw. sortiert. Natürlich ist es auch gegen entsprechende Aufpreise möglich, für eine Standardwaffe eine höhere Holzkategorie zu wählen.




Natürlich hat eine Flinte von Perazzi einige Monate Lieferzeit, bis die vom Kunden konfigurierte neue Flinte fertig ist. Für die einfacheren Gravurmodelle sind es in der Regel 4-5 Monate. Ach -  wäre sie doch schon mein!

 
   
PartnerLogo PartnerLogo PartnerLogo PartnerLogo PartnerLogo
Brillen Mueller Manching Hotel Elisabeth PartnerLogo PartnerLogo PartnerLogo
 
Aktuelles | Zur Person | Tipps / Infos | Kursinfos | Flintenkurse | Büchsentraining | Partner | Hersteller | Downloads | Buchung | Links | Kontakt