Der Flintenschuetze

    Home > Hersteller > ZP Einhakmontagen
     

Die ZP Einhakmontage

Die einzige moderne abnehmbare Zielfernrohrmontage nach dem Einhakprinzip mit einbaufertigen Teilen. Ein Technologiesprung in Sachen Handhabung, Festigkeit und Schussverhalten.

In modernem Marketing Deutsch könnte dieses Einhakmontage System Quick Click Precision Mount genannt werden.Eine Einhakmontage für Picatinny und Weaver Schienen? Macht das Sinn? Sehr wohl! Siehe die Sonderversionen für Merkel Helix, Tikka Tactical T3 und Heckler&Koch MR308!

Das Einhakprinzip  in einem  modernen High Tech Produkt  intelligent auf den Punkt gebracht. Das Einhakprinzip ist doch veraltet? Nein - nicht wenn man daraus eine Montage macht, wie sie Ziegler Präzisionsteile entwickelt hat.

Aber das sieht doch alles gleich aus? Diese Zielfernrohrmontagen - schwarze Ringe oder Montagestücke für die Schienen und Basen. Da muss man schon etwas genauer hinsehen. Und dann sieht man doch immer noch nichts. Was man zum Beispiel auch nicht sehen kann: Allein das Material der ZP Montagen ist schon doppelt so fest wie das der Mitanbieter, die mit ihrem Material doppelte Stärke fertigen müssten um Ähnliches zu erreichen. Über 160 Messparameter definieren die Präzisionsoberfläche der so klein wirkenden ZP Montage Haken. Alles kaum vorstellbar! Aber im Ergebnis: Wer die ZP Montagen einmal wirklich benutzt hat, ist als Anwender nachhaltig überzeugt. 

Simple quick click - keine andere Montage ist so einfach und schnell auf- und abnehmbar und dabei so verlässlich wiederholgenau. Keine anderes Montagesystem ermöglicht eine so niedrige Bauhöhe der Zielfernrohre.

Für mich ist die ZP Einhakmontage die beste ZF Montage überhaupt. Aber wäre eine Festmontage nicht besser? Nein, nur scheinbar. Denn Zielfernrohrkörper und Waffensystemkörper haben unterschiedliche Materialien und unterschiedliche Massen - und nehmen daher bspw. Temperaturschwankungen unterschiedlich auf. Dabei verbiegen sie sich zueinander, Verspannungen entstehen, die durch einfaches Abnehmen und Aufsetzen des ZFs wieder beseitigt werden können. Eine gut funktionierende abnehmbare Montage ist also diesbezüglich im Vorteil.
 

Das neue Universal Zielfernrohrmontage System mit der revolutionären, maschinell gefertigen Einhakverbindung in Superpräzision. Für mich ist sie die am weitesten entwickelte abnehmbare Zielfernrohrmontage überhaupt. Zwei Versionen der Quick Click Precision Mount sind  erhältlich: Version Classic (vorne einhaken) und Version Contra (hinten einhaken).

Wie Phoenix aus der Asche erhebt sich damit das Prinzip der Einhakmontage im neuen Glanz - Schon totgesagt, überflügelt es jetzt in Gestalt der ZP Einhakmontagen ihren Ahnen, die alte SEM, und alle andern abnehmbaren ZF Montagen, die zwischenzeitlich nachfolgten.




Der Nutzer darf sich freuen: Dieses neue Einhaksystem hat es in sich

  1. Die ZP Einhakmontagen sind die einzigen abnehmbare Zielfernrohrmontagen aus Fertigbauteilen, die mich hinsichtlich Handhabung, Stabilität, Wiederholgenauigkeit und Schusspräzision  wirklich überzeugen.
  2. Die ZP Einhakmontagen sind ohne Setzschußverhalten und außergewöhnlich wiederholgenau - und zwar so, wie ich mir das vorstelle, bzw. wie  ich das schon immer haben wollte – aber nie für machbar hielt.
  3. Die Montage ihrer Komponenten ist für den Büchsenmacher denkbar schnell und sicher zu bewerkstelligen.
  4. Im Jagdalltag ist ihr Gebrauch so überlegen wie einfach - man muss beim Hantieren mit ihr nicht mal mehr hinsehen.
  5. Aushaken, Einhaken, fertig – ohne Kurben, Schrauben und andere Bedienhebel 
  6. nach jedem Auf- und Abnahmevorgang verlässlich perfekter Treffersitz ab dem ersten Schuss
  7. bei einem spürbarem Plus an Gesamtpräzision (auch bei Zweitgläsern!)
  8. ein technisches Wunder des Jagdwaffenbaus

ZP Einhakmontagen werden für viele unterschiedliche Jagdwaffen mit aufbaufertiger Haken-/Basenverbindung ausgeliefert. Das bedeutet: Aus der Schachtel nehmen und draufbauen.

Je nach Waffe (bei waffenseitig vorhandener Schnittstelle z.B. Sauer 202, Remington, Merkel, Sako, usw.) geht das auch schon mal in Minuten. Vielseitig geeignet für Repetiergewehre, Bockbüchsen, Drillinge, Doppelbüchsen, Kipplaufbüchen und Blockbüchsen.

z. B. auch für  Anschütz 1780, Remington Repetiergewehre, Steyr Repetiergewehre, Sauer 202, Sauer 303, Sako Repetiergewehre, Tikka Repetiergewehre, Merkel Helix, Merkel SR 1, Benelli Argo, CZ 550, Mauser 98, Krieghoff Jagdwaffen, Heym Jagdwaffen, Benelli Argo , Zoli Taiga u.v.a.


Die Unterschiede / technischen Vorteile
der ZP Einhakmontage gegenüber der alten Suhler Einhakmontage

- bereits vorgefertigte Haken-/Basenverbindung durch microgenaue High Tech Geometrie
- umfassendes Baukastensystem aus einbaufertigen Komponenten/Ersatzteilen
- montagefertige Basen mit Klemmpratzen für div. Prismen- und Picatinny Schnittstellen, z.B. für Sako, Merkel, Sauer 
- uneingeschränkt zweitglasfähig
- deutlich vielseitiger verwendbar durch Classic und (!) Contra Version
- verschleißfreie Hakenverbindung; 3-4 fach höhere Materialfestigkeit
- verbesserte Stoßresistenz und Schussfestigkeit
- keine Vorbehalte bei starken Kalibern
- spannungsfreier ZF Rohrkörper durch vorgespannten, impulsaufnehmenden Fuß
- ohne Setzschussverhalten
- fühlbar verbesserte Haptik bei Auf- und Abnahmevorgängen
- verbesserter, flacherer Abkippwinkel
- niedrigere Bauhöhen
- deutlich erleichterte und ergebnissichere Installation an der Waffe
- verkürzte Aufbauzeiten
- erheblich günstiger im Preis bei besserem Preis-Leistungsverhältnis

Die Gemeinsamkeiten der ZP Einhakmontage mit der Suhler Einhakmontage

- das praktische Einhakprinzip – eine Verbindung, die einhändig blind zu bedienen ist
- und ohne präzisionshemmende, unter Spannung stehende Einstellschrauben auskommt

- das wertige, harmonische Gesamtbild auf allen Jagdwaffen

 

Die Benutzervorteile der ZP Einhakmontage
(gegenüber allen anderen abnehmbaren ZF Montagen, die nicht nach dem Einhaksystem arbeiten)

- zeitsparende und einfache Montage an einer Vielzahl von waffenseitigen Systemschnittstellen von Neuwaffen
- der denkbar geringste Eingriff bei der Erneuerung von Optiken an traditionellen Jagdwaffen  - no stinking adaptors!!
- keine einstellempfindlichen und präzisionshemmenden Einstellmechanismen
- 3-4 fach höhere Materialfestigkeit
- überlegenes Präzisionsverhalten
- die erzielbaren Spitzenschussbilder bleiben nach jedem ZF-Abnahmevorgang verlässlich erhalten
- kein Setzschussverhalten beim sog. ersten Schuss
- besonders stoßresistent und schussfest
- fühlbar bessere Bedienbarkeit - keine Kurbeln oder Hebel
- wertiges, harmonisches Gesamtbild auf allen Jagdwaffen

Die ZP Einhakmontage (hier unten im Bild ZP Contra Einhakmontage montiert auf  vorderer und hinterer Hülsenbrücke von Mauser 98)  ist nach meiner Erfahrung die erste abnehmbare Montage aus Fertigbauteilen, die tatsächlich bedenkenlos nach  Abnehmen und Wiederaufsetzen des Glases den Schuss mit hoher Präzision wieder an der exakt gleichen Stelle wie vorher sitzen lässt. Wieder und immer wieder.    


 

Die Story

Angelehnt an das Einhakverbindungsprinzip der guten alten Suhler Einhakmontage hat die Firma Ziegler ein atemberaubendes Universal Einhakmontagesystem entwickelt.  Mit den Mitteln modernster, industrieller Präzisionsfräsverfahren wurde eine Einhakverbindung mit einem neuen - bei abnehmbaren Montagen  bisher unrerreichten -  Leistungsvermögen geschaffen.  Mit  Erscheinen der ZP Universal Einhakmontagen müssen alle bisherigen Abhandlungen über Zielfernrohrmontagen neu geschrieben werden.

Ziegler erschließt mit seinen formschönen Montagen nicht nur die Ästhetik des traditionellen Waffenbaus für moderne Jagdgewehre.   – Die ZP Universal Einhakmontagen erfüllen auch hinsichtlich ihres Leistungsvermögens technisch die gestiegenen Erwartungen an Präzision, Stabilität und Wiederholgenauigkeit selbst anspruchsvollster Schützen. Dabei setzen sie in vielen Details neue Maßstäbe. Galt die traditionelle SEM als kompliziert zu fertigen und waren Ersatzteile für Zweitgläser nach Jahren immer ein Problem, so sind bei der ZP Universal Einhakmontage alle Teile im Lieferzustand bereits montagefertig und damit stets problemlos austauschbar. Passende Ersatzteile sind jederzeit lieferbar. Ein Muss, wenn der Jäger verschiedene Gläser oder auch Rotpunktvisiere ohne  viel Aufwand an einer Waffe nutzen will. (Schon allein weil dies mit der alten SEM nicht gegeben war, galt sie vielen Anwendern als veraltet.)  

Allerdings: Als es darum ging überhaupt eine abnehmbare Montage für Zielfernrohre auf Kugelbüchsen zu erdenken, kam man aus gutem Grund zuerst auf das Einhakprinzip. Denn dieses kommt ohne präzisionshemmende Schrauben aus und gewährleistet eine blitzschnelle Handhabung wie keine andere Montageart sonst. Die daraus entstandene gute alte Suhler Einhakmontage war einst Aushängeschild fachlich hochstehender Büchsenmacherkunst. Handwerklich gut ausgeführt funktionierte sie auch präzise - viele Jahrzehnte  lang. Ihr Hauptproblem aber war, dass sie aus Rohteilen erst mühsam mit hohem Zeitaufwand angefertigt werden musste.

Dies passte schon lange nicht mehr in die heutigen Arbeitsabläufe des Waffenhandels.  Auch aus Kostengründen  hatte die SEM auf dem Markt in der Breite längst kaum Chancen mehr - nur einige Liebhaber und erfahrene Praktiker - mit Sinn für die Schönheit traditionell gefertigter Jagdwaffen – und Kenntnis ihrer Handhabungsvorteile wählten noch eine SEM Montage.  Der höhere Preis und die Suche nach einem in der SEM Fertigung noch wirklich fähigen  - und zu dieser zeitraubenden Arbeit auch willigen -  Büchsenmacher stellten selbst die leidensfähigsten Kunden immer wieder auf die Probe. Für den Massenmarkt wurden daher leichter verfügbare und kostengünstigere - wenn auch kompromissbehaftete - Lösungen bevorzugt.  Schützen, die nach höchstmöglicher Präzision strebten,  wählten deshalb lieber gleich eine präzise Festmontage. Bei Jägern wurde es Usus, das Glas nach dem Schießstandbesuch  lieber auf der Waffe zu belassen, auch wenn die Montage ein Abnehmen grundsätzlich ermöglichte.  Ziegler Präzisionsteile zeigt nun, dass es tatsächlich möglich ist, eine abnehmbare Montage ohne Präzisionskompromisse zu fertigen, bedenkenlos wiederholgenau ist, sich nahezu blind handhaben lässt, mit geringem Zeitaufwand sicher zu montieren ist und mit Teilepreisen - je nach Waffe - zwischen 500 bis 580€ - auch bezahlbar bleibt. 

Aufgrund eines glücklichen Umstandes wurde ein Teil der Testserien, die zur Produktentwicklung der ZP Einhakmontagen geschossen wurden, auch auf dem Schießstand Bockenberg absolviert. So konnte ich die Entstehung dieses interessanten Produktes in Teilen beobachten. Man macht sich als Außenstehender kaum Vorstellungen davon, welcher Aufwand für so ein solches Entwicklungsvorhaben erforderlich ist. Die Firma Ziegler hat dabei Großes geleistet und das Produkt - abnehmbare Zielfernrohrmontagen - entscheidend weiterentwickelt. Ich gehörte zu den Ersten, die ihr Equipment mit diesen Montagen ausstatten konnten. Meine bisherigen Erfahrungen diesbezüglich sind durchweg positiv. Unter allen abnehmbaren Zielfernrohrmontagen dürften die ZP Einhakmontagen den überragenden Spitzenplatz einnehmen. Die ZP Einhakmontagen sind aus meiner Sicht die ersten abnehmbaren Montagen, die selbst für Spitzenschützen mit auf Präzision besonders getrimmten Waffen keine Limitierungen mehr darstellen. Die ZP Einhakmontagen wurden nach langjähriger Entwicklungsarbeit 2010 erstmals auf der IWA in Nürnberg einem breiten Publikum vorgestellt und sind seit 2011 auch im europäischen Ausland etabliert. Das ästhetische Design der ZP Einhakmontagen ist für alle handwerklich traditionell gefertigte Jagdwaffen die optimale Lösung.

Das Erscheinungsbild einer ZP Einhakmontage ist - trotz beeindruckender Robust und Stoßfestigkeit -  traditionell filigran und lässt das Zielfernrohr optisch zurückhaltend und unaufdringlich über der Waffe schweben. Da gibt es keine geschraubten Teile, die sich ungewollt verstellen könnten oder das Auge stören. Die Haptik der ZP Einhakmontagen ist für den Bediener ein genussvolles Erlebnis präziser mechanischer Funktion. Mit dem Einhaken stehen die Füße zäh in der Basis, mit dem Herunterdrücken des Hinterfußes schließt der Schieber fühlbar satt. Man hat dabei sofort ein Gefühl von bombenfest. - und dies immer wieder.
 
Gerade wenn man sich jahrelang mit der SEM oder anderen Montagen beschäftigt hat, muss einem Zieglers Einhakmontage wie ein kaum glaubhaftes Wunder vorkommen. Aber es ist aber trotzdem wahr: Die ZP Bauteile kommen tatsächlich montagefertig und brauchen keinerlei Passarbeiten der Haken/Basenverbindung mehr. Montiert wird einfach nach Betriebsanleitung. Und das dauert z. B. bei einem neuem Repetiergewehr aus Serienfertigung - bis zur Einsatzbereitschaft des gebrauchsfertigen Waffe- /Optiksystems - dann keine 30 Minuten. Die früher üblichen 8 Stunden Feilarbeiten, die allein zur Herstellung der Passflächen der alten Suhler Einhakmontagen nötig waren, entfallen. Dies gilt auch für das Herstellungsrisiko einer einst so kniffligen Arbeit. Der Preis einer ZP Einhakmontage bewegt sich – obwohl deutlich komplexer in der Herstellung - ungefähr auf dem einer originalen Schwenkmontage.  




Die Entwicklung des außergewöhnlichen ZP Einhakmontagesystems war möglich, weil man bei Ziegler bereits über große Erfahrung aus in der Entwicklung von anderen Präzisionsteilen für die Medizintechnik und die Formel 1 gesammelt hatte - und daher die Routine besaß, eine hoch entwickelte Fertigungstechnik mit einem eingespielten Mitarbeiterteam gekonnt zur Anwendung zu bringen.


Die ZP Contra Einhakmontage

Die ZP Contra Einhakmontage ist im Gegensatz zur klassischen Montage mit Ring um das Objektiv eine unkomplizierte Variante für moderne Repetiergewehre (z.B. Remington, Sako, Sauer, Heym, etc.), weil sie keinerlei Arbeiten am Lauf erforderlich macht. Zudem befinden sich die Basen der Kontra Variante auf dem System und lassen den Lauf frei schwingen. Verspannungen bei warmen Lauf, die sich auf die ZF Verbindung auswirken könnten sind so systematisch ausgeschlossen.    Der Schieber befindet sich vorne und eingehakt wird zuerst hinten. Es handelt sich also um eine umgedrehte Einhakmontage. Etwas Ähnliches war bereits als Kontra Einhakmontage schon mal auf dem Markt und hatte damals aber nie wirklich funktioniert. Die ZP Kontra Einhakmontage jedoch tut es. Ich habe meine alte Sako 75 mit dieser Montage ganz neu zu schätzen gelernt. Ich kann jetzt das Glas abnehmen und wieder aufsetzen, ohne das dies in der Schussgruppe (2cm) zu sehen ist. Mein bisheriger Eindruck mit den ZP Einhakmontagen stützt sich auf eigenen praktischen Erfahrungen mit meiner Krieghoff Classic Doppelbüchse .375 H&H, meiner Mauser 98 in 8x68S, meiner Sako 75 in 6,5x55 und meiner Remington 700 Police in .223 Remington. Auf der Remington Büchse befindet sich ein 7x50 Schmidt & Bender aus der Classic Serie. Die Waffe schießt - wenn gut gereinigt - mit Remington Match Munition auf 100m Loch in Loch. Aufgrund der guten Präzision meiner eigenen Remington Waffe und meiner Beobachtung fremder 700 Remingtons werde ich noch ein MODEL 700™ XCR™ COMPACT TACTICAL in .308 Win erwerben. Dabei werde ich wieder eine ZP Einhakmontage in der Kontra Version verbauen lassen. Die Remington Repetierbüchsen sind zwar einfach und preisgünstig – allerdings trotzdem sehr präzise und zuverlässig.


Im heutigen Konsumverständnis einer vom „Schnäppchen“ geprägten Kundschaft steht beim Erwerb einer Waffe meist die Waffe selbst im Vordergrund.  Man befasst sich noch mit der Optik – dann aber geht die Aufmerksamkeit auch schon zum “Gesamtpreis“ - und die Zielfernrohrmontage wird als Einzelprodukt gar nicht wahrgenommen. Die ZP Montagen  zeigen, dass es sich lohnt auch der Qualität der Montage beachtung zu schenken.  Die ZP Montagen machen auch die handwerklich gut gefertigten Altwaffen wieder attraktiv. Oft noch in gutem Zustand und einst komplex in hoher Qualtität gefertigt, werden diese Schmückstücke zu Schleuderpreisen "verhökert", nur weil es sich angeblich nicht mehr lohne ein modernes Glas zu montieren, da die Montagefertigung zu teuer sei. Die Besitzer schöner traditioneller Kombinationswaffen sollten hier zukünftig zweimal überlegen. Denn mit Hilfe der ZP Montagen können alle diese Waffen mit aktueller Optik ausgerüstet  - mit  geringem Aufwand zu einem durchaus vertretbaren Preis.   



Ziegler zeit mit seinen Einhakmontagen, dass es mit Blick auf die Gesamtperformance lohnt, sich auch mit Montage  genauer zu befassen. Derjenige, der nach einer höheren Gesamtperformance strebt und eine verlässliche Präzision - auch mit abnehmbaren Montagen – verlangt und das Abnehmen des Zielfernrohres auch regelmäßig praktizieren will, dem seien die ZP Universal Einhakmontagen von Ziegler ausdrücklich empfohlen.  Die schönere Ästhetik gibt es dabei oben drauf. " Life is too short to hunt with an ugly gun!"

Wie aus einem Guss erscheint auf den nächsten zwei Bildern die Heym Suoer Classic SR 30 mit ZP Einhakmontage und dem 50er Z6i von Swarovski.

Dagegen wirkt die Sauer Take Down 202 auf den beiden folgenden Bildern unten mit dem per Schwenkmontage angesetzten 24er Zeiss Schienenglas deutlich schwerfälliger. Die Montage wirkt wie ein Fremdkörper und ist auch noch unnötig hoch. 

Die ZP-Einhakmontagen sind allen anderen abnehmbaren Montagen überlegen. Dies betrifft vor allem die Handhabung, die Festigkeit und das Präzisionsverhalten.  Mit ihr lassen sich absolut präzise Büchsen für höchste Ansprüche aufbauen. 

 
 
   
PartnerLogo PartnerLogo PartnerLogo PartnerLogo PartnerLogo
Brillen Mueller Manching Hotel Elisabeth PartnerLogo PartnerLogo PartnerLogo
 
Aktuelles | Zur Person | Tipps / Infos | Kursinfos | Flintenkurse | Büchsentraining | Partner | Hersteller | Downloads | Buchung | Links | Kontakt